kleine Flammkuchen

Flammkuchen

In diesem Beitrag zeige ich euch meine Flammkuchen, die sich für einen gemütlichen DVD Abend, aber genauso für eine kleine Party eignen. Na, dann tafelt mal auf und lasst es euch schmecken.

leckerer flammkuchen

Arbeitszeit: 30 Minuten

Backzeit: 15 Minuten bei 250 Grad Ober- und Unterhitze

Allgemeiner Zeitaufwand: 1 Stunde und 15 Minuten

Was benötigen wir:saftiger flammkuchen

  • 500g Mehl
  • 3 EL Milch
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1/4 Hefewürfel
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker

Für den Belag

  • 200g Magerquark
  • 200g Crème fraiche
  • Lauchzwiebeln
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 250g Schinkenwürfel
  • 1 Eigelb
  • Rosmarin

Aus den Zutaten bekommt man ca. 5-6 kleine Flammkuchen.

 

 

Die Zubereitung:

klassicher FlammkuchenDie Hefe wird in 250 ml lauwarmen Wasser aufgelöst und mit Mehl, Zucker, der Milch und Salz vermischt und zu einem Teig geknetet. Abgedeckt muss die Teigmasse jetzt für 30 Minuten zugedeckt stehen bleiben. In der Zeit könnt ihr schon mal die Zwiebeln und den Lauch schälen und den Belag vorbereiten. Dazu mischt ihr Quark mit Crème fraiche und einem Eigelb und würzt das Ganze nach Belieben mit Salz und Pfeffer. Nachdem der Teig durchgezogen ist, könnt ihr den Ofen schon mal  auf 250 Grad vorheizen. Eure Arbeitsfläche sollte gut mit Mehl bestäubt sein, damit der Teig nicht an Allem klebt, habt immer ein bisschen Mehl griffbereit. Jetzt müsst ihr eure Flammkuchen in der gewünschten Form dünn (ich hatte keine Rolle, weshalb es bei mir zu dick geworden ist) ausrollen.

Bevor es in den Ofen geht, gebt ihr den Belag auf euren Teig und verteilt es gleichmäßig, ich habe den Rand frei gelassen, dann belegt ihr es mit dem Schinken, den Zwiebeln und dem Lauch. Gebt noch ein bisschen Rosmarin zum Schluss drüber. Dann muss es nur noch in den Backofen bei 250 Grad für 15 Minuten, bis es goldbraun ist.

 

  Eure Michèle

One comment

Schreibe einen Kommentar