Deutschland Cookies

Fußball Europameisterschaft, für viele Frauen ein Horror. Die Männer haben nur noch das eine im Kopf, die Supermärkte sind von Fanartikeln überschwemmt und das Radio berichtet nur noch über die Spiele und über irgendwelche Punkte.  Ich verstehe ja überhaupt nichts von Fußball, außer zur EM oder WM, da  frische ich mein Fußball-Wissen auf und versuche unter den ganzen Fußballfans als einer von Ihnen durchzugehen.

Deutschland

Vorteilhaft bei solchen Sportveranstaltungen: es gibt mal wieder einen tollen Grund zu einem Thema zu backen. Das habe ich dann natürlich auch getan. Nach langem überlegen, was man machen könnte, bin ich auf diese coole Idee gestoßen, es ist auch ganz einfach.

Bei uns gibt es heute zum Spiel weiche Cookies mit Schokolinsen im Deutschland-Look.

Auf die Cookies, fertig, LOOS!

Arbeitszeit: 5 Minuten

Backzeit: 8 Minuten bei 180 Grad Umluft

Ruhezeit: 30 Minuten

Was benötigen wir:EM

  • 110g weiche Butter
  • 170g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 Flasche Vanille-Butter Aroma
  • 220g Mehl (Type 405)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 100g Erdnuss Schokolinsen (schwarz, rot, gelb)
  • Mehl zum Kneten

Die Zubereitung:

Wie immer, alles gut vermengen. Als erstes die Butter und den Zucker, dann kommt das Ei sowie Salz und wirklich nur ganz wenig Backpulver dazu. Zum Schluss wird noch das Mehl sowie die Flasche Vanille-Butter Aroma hinzu gegeben. Nun muss der Teig eine Weile (ca. 1/2 Stunde) an einem kalten Ort ruhen, danach kann der Ofen schon mal vorgeheizt werden. Vorbereitend solltet ihr ein bisschen Mehl auf das Backpapier streuen, damit beim Formen der Cookies nicht alles an euren Händen haftet. Formt kleine Kugeln, die ihr dann auf dem Blech ein wenig platt drückt. Es ist wichtig, dass ihr einen großen Abstand dazwischen lasst, weil sie beim backen noch etwas verlaufen werden. Dann geht  es endlich an den kreativen Teil, die Verteilung der Schokolinsen auf unseren Cookies, drückt sie in den Teig rein und bedeckt somit die Cookies im Deutschland-Look.

Schwarz, rot, gold

Mit diesen Cookies kann nichts mehr schief gehen. In diesem Sinne wünsche ich allen eine schöne EM Zeit,  aber, liebe Männer,  vergesst nicht, es ist nur ein Spiel. 🙂

Eure Michèle

 

Kuchen mit weißer Schokolade

Ein kleiner süßer Snack für zwischendurch oder auch für einen gemütlichen Kaffeeklatsch mit Freunden? Kommt sofort: in nur 40 Minuten könnt ihr euch diesen kleinen Kuchen zaubern.

Total verrückt nach weißer Schokolade und angetrieben wieder einmal eine Art Brownies zu backen, kam ich auf die Idee, einfach mal beides zu vereinen. Bei den Recherchearbeiten stieß ich dann auf so unglaublich lecker aussehende Bilder, sofort war für mich klar, das so schnell wie möglich mal auszuprobieren.

Voller Vorfreude auf das gebackene und mit einem großen Grinsen packte ich den gesamten Kuchen in eine große Dose und machte ihn transportfertig, da hupte mein Papa auch schon. Nach einer Stunde Autofahrt hielt mein Papa auf der Suche nach etwas zu essen an. Aus Höflichkeit und natürlich auch in Hoffnung auf ein Lob, bot ich ihm ein Stück meines Kuchens an, der mich in der Tasche immer noch anlachte. Dummerweise war sein Hunger größer als erwartet und er stoppte nicht nach einem Stückchen, ich sah stillschweigend und verzweifelt zu, wie meine Kuchen-Ration schrumpfte und schrumpfte….

Am Ende hatte dann mein Papa fast alles aufgefuttert.

Vermutlich werde ich das Rezept bald mal wieder backen, dann aber ohne jemanden davon zu erzählen.

Arbeitszeit: 15 Minuten

Backzeit: 25 Minuten bei 175 Grad Umluft

kleine Brownies

Was benötigen wir:

  • 150g Mehl
  • 70g Zucker
  • 1 Flasche Vanillebutter-Aroma
  • 140g grob gehackte weiße Schokolade
  • 200g weiße Kuvertüre
  • 115g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 TL Salz
  • Puderzucker

Für die angegebene Menge habe ich eine kleine Backform gewählt, also kein ganzes Blech.

 

Die Zubereitung:

Als erstes heizen wir den Ofen auf 175 Grad Umluft vor, dann schmelzen wir die weiße Kuvertüre sowie die Butter in einem Wasserbad. Die Eier werden schaumig geschlagen, dazu wird dann der Zucker und auch eine Flasche Vanillebutter-Aroma gegeben. In der Zeit sollte die weiße Kuvertüre und die Butter schon fertig geschmolzen sein und kann jetzt zu der Masse gegeben werden. Als letztes noch das Mehl und Salz, sowie 140g grob gehackte weiße Schokolade dazu mischen. Dann wird der Teig für 25 Minuten gebacken. Puderzucker wird noch darüber gestreut und nach dem abkühlen kann auch schon serviert und genossen werden.

Eure Michèle

weiße Schokoladen Kuchen

 

fruchtige Garnelenspieße

Eine gute Alternative für Bratwurst, Steak und Co.

Für alle, die mal etwas Neues auf dem Grill probieren wollen, eignet sich dieses Rezept hervorragend. Durch die exotische Marinade bekommt das Ganze einen fruchtigen Geschmack, aber nicht nur der Magen und die Geschmacksknospen werden befriedigt, das Gericht ist auch was fürs Auge.

Spieße zum Grillen_

Arbeitszeit: 45 Minuten

Backzeit: 10 Minuten bei 210 Grad Ober- und Unterhitze im Ofen oder auf dem Grill

Ruhezeit: mind. 6 Stunden in Marinade einlegen

 

Gemüse SpießeWas benötigen wir:

  • 3 große Holzspieße

Für 3 Spieße:

  • 200g King Prawns (große)
  • 5-6 Scheiben Serrano Schinken
  • 1/2 grüne Paprika
  • 1/2 rote Paprika
  • 1/2 Zwiebel
  • Parmesan

Für die Marinade:

  • 1 EL Zitronensaft
  • 10 Physalis
  • 1 El Chiliöl
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamico (vorzugsweise weißer)
  • 2 EL Mango-Essig (oder anderer Fruchtessig eurer Wahl)

mind. 6 Stunden in den Kühlschrank und regelmäßig mit Marinade bepinseln.

 

Die Zubereitung:

Die King Prawns auftauen, falls sie tiefgekühlt sind. Das Gemüse klein schneiden und bereit stellen. Die Garnelen in Parmesan wälzen und mit Serrano Schinken ummanteln. Gemüse und die Garnelen immer im Wechsel aufspießen. Für die Marinade die Physalis pürieren und mit Chili- und Olivenöl sowie Balsamico und Mango-Essig mischen. Die Spieße mit der Marinade bestreichen und sie in der Marinade mind. 6 Stunden einlegen, ab und zu darin wenden. Dann alles im Ofen knusprig backen oder eben auf den Grill schmeißen.

Die Spieße eigenen sich auch sehr zum grillen, aber auf keinen Fall für die Zubereitung in der Pfanne, da der Serrano Schinken zu schnell anbrennt.

Eure Michèle

Spieße mit Garnelen

Heidelbeer -Pfannkuchentorte

Eierkuchen, Pfannkuchen oder auch Plinsen. Viele Namen für ein einfaches Gericht, was wohl jedes Kind immer zum Strahlen brachte. In meiner Kindheit gab es oft Eierkuchen mit Apfelmus und immer war es ein voller Erfolg. Natürlich schmeckten dabei selbstgemachte immer am besten. Nach gefühlt 5000 gegessenen Plinsen und 50 Kg Apfelmus in den letzten 20 Lebensjahren, war es an der Zeit etwas neues zu probieren.

Und hier kommt etwas, für mich, ganz Neues. Noch nie habe ich Pfannkuchentorte gegessen oder gar selbst gemacht. Aber es geht einfach und das Resultat kann sich sehen lassen.

cremige Pfannkuchentorte

Arbeitszeit: 10 Minuten

Koch/Backzeit: 15 Minuten

Was benötigen wir:Pfannkuchen mit Blaubeeren

Für die Eierkuchen

  • 1 Liter Buttermilch
  • 5 Eier
  • 500g Mehl
  • 7 EL Zucker
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • Öl

Für den Belag

  • 250g Magerquark
  • 200g Frischkäse
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Kekse
  • Heidelbeeren
  • Puderzucker

 

Mit dieser Menge bekommt ihr ca. 10-15 kleine Eierkuchen raus.

EierkuchentorteDie Zubereitung:

Für die Eierkuchen alle Zutaten ordentlich vermengen. Öl in der Pfanne erhitzen und in kleinen Portionen den Teig hinzu geben. Die Pfanne etwas schwenken, dass die Eierkuchen nicht anbrennen und wenden. Je nachdem wie hoch eure Torte werden soll, legt ihr euch die Anzahl euer Eierkuchen bereit, bei mir gab es 7 Schichten. Dann bereiten wir den Belag zu, bei diesem einfach Magerquark mit Frischkäse, Zucker und Vanillezucker vermischen. Nun wird gestapelt, auf jedem Eierkuchen kommt die Creme, jede 2. Schicht besteht auch noch aus zerbröselten Keksen. Den Abschluss bilden Heidelbeeren oder auch Früchte eurer Wahl mit zerbröselten Keksen und Puderzucker.

 

Eure Michèle

Pfannkuchentorte

Orangen Himalaya Salz

nehmen3

Am Wochenende sind wir bei Freunden zum Einzug eingeladen, dafür haben wir uns natürlich etwas einfallen lassen. Sicherlich kennt ihr den Brauch, Salz und Brot zum Einzug zu schenken. Normales Salz schien uns dann aber doch etwas zu langweilig. Deshalb haben wir uns daran gewagt, das Kristallsalz aus dem Himalaya mit Orange zu verfeinern. Dieses kleine Mitbringsel ist schnell gemacht und sieht auch noch toll und aufwendig aus.

Arbeitszeit: 10 Minuten

Trockenzeit: 1 Stunde bei 80 Grad Ober- und Unterhitze.

Was benötigen wir:Orangensalz

  • grobes Kristallsalz oder auch grobes Meersalz
  • 1  Orange

Die Zubereitung:

In der Kürze liegt die Würze: Orangenschale abreiben und im Ofen bei 80 Grad eine Stunde lang trocknen lassen, dann mit dem Salz vermengen und abfüllen.

Eine weitere gute Kombi ist Meersalz mit Zitronenschale. Probiert euch einfach aus, es gibt sogar Himbeersalz, also ist für jeden was dabei.

Viel Spaß beim Verschenken.

Eure Michèle

cremige Broccoli Cheddar Soup

Suppe? Davon bekomme ich meinen Freund nicht satt -dachte ich zumindest immer. Als ich ihm eines Abends mal diese leckere, cremige Suppe vorgesetzt habe war er ganz begeistert und hat alles fein aufgegessen UND er war satt. Ich finde die Suppe auch extrem lecker, im Moment ist es mein absoluter Suppenfavorit, die Kalorien werden natürlich nicht betrachtet, spielt ja auch keine Rolle, wenn etwas so lecker schmeckt.

cremige Brokkoli Käse suppe

Arbeitszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Käse und GemüseWas benötigen wir:

  • 220g Brokkoli
  • 150g Karottenstreifen
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 150g Cheddar
  • 1 Zwiebel
  • 30g Mehl
  • 60g Butter
  • 400ml Sahne

 

Die Zubereitung:

Die Zwiebel muss geschnitten und mit der Butter in einem Topf angedünstet werden. Dann gebt ihr das Mehl hinzu, dabei ist es wichtig, dass ihr ständig rührt. Jetzt ist es Zeit die Sahne dazu zugeben und das Ganze kurz andicken zu lassen. Nun kommt die Gemüsebrühe zum Einsatz, sie wird ebenfalls hinzugegeben. Der Brokkoli wird gewaschen und geschnitten und dann mit den Karottenstreifen untergerührt. So, die fast fertige Suppe muss jetzt ca. 12 Minuten köcheln. Als letztes kommt der Cheddar in die cremige Suppe, er wird sich schnell auflösen und dann muss alles nur noch nach Belieben gewürzt und abgeschmeckt werden. Wir brauchten keinerlei Gewürze, es hat uns auch ohne umgehauen.

Eure Michèle

intensive Knoblauchpaste

 

Knoblauch findet nicht nur in der Küche Anwendung, es hält auch die Gefäße, Herz und Blut gesund und ist damit als Allrounder geschätzt und bekannt. Es soll sogar gegen Schlangenbisse und Atemwegserkrankungen helfen.

Die deutsche Hausfrau kann wohl kaum auf die würzende Zutat verzichten, aber auch in vielen anderen Kulturen kommt der Knoblauch in der Küche zum Einsatz.

Es gibt aber auch „dunkle Seiten“ des Knoblauches, viele kritisieren den intensiven Geschmack und Andere den durch den Verzehr hervorgerufenen Mundgeruch.

Ich persönlich mag Knoblauch sehr und deshalb wird es bei mir ständig genutzt, ob an Nudeln oder im Salat, Knobi geht immer. Als mein Freund mir dann noch diese Knoblauchpaste gezeigt hat, war es um mich geschehen.

Findet bei euch Knoblauch oft  in der Küche oder als Heilmittel Anwendung?  Und was sind eure liebsten Rezepte oder Tricks rund um Knoblauch?

Knoblauch

Arbeitsaufwand. 15 Minuten

Was benötigen wir:

  • 200g Feta
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Ketchup
  • 2 EL Mayonnaise

 

Die Zubereitung:

Knoblauch klein hacken und den Feta zermatschen, alles vermengen. Dann Tomatenmark, Ketchup und Mayonnaise dazu geben und das Öl unterrühren.

Eure Michèle

Knoblauchcreme

bunter Tortellinisalat

tortellinisalat

Heute geht es um einen schnellen und dennoch unheimlich leckeren Salat.Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Rezepten, die man schnell in der Mittagspause essen und vorher zu Hause vorbereiten kann. Hier kommt ein gute Idee, für alle die, die gesund durch die Pause kommen wollen und bei denen es schnell gehen muss.

grüner Salat

Arbeitszeit: 15 Minuten

 

Salat mit TortelliniWas benötigen wir:

  • 125g Tortellini
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Gurke
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • Rucola
  • Mozzarella Würfel
  • Sonnenblumenkerne
  • nach belieben Gewürze oder Gewürzmischung

Die Zubereitung:

Tortellini kochen, Gemüse waschen, alles schneiden und zusammen mischen. Mit Öl und Gewürzen vermengen und schon ist dieser tolle Salat, der sich hervorragend als Pausenmahlzeit eignet, fertig.

Eure Michèle

DDR Blechkuchen

Kokosblechkuchen

Ständig ist man auf der Suche nach neuen Ideen, neuen Klamotten, neuen Rezepten, neuen Innovationen. Aber wieso geben wir uns eigentlich nicht wenigstens einmal zufrieden mit dem was wir schon haben?

Wenn ich alleine zu Hause sitze und nichts mit mir anzufangen weiß, denke ich über neue Ideen nach. Ideen über süße Geschenke, über neue Projekte, über wilde Überraschungsparties für alte Freunde, über verrückte Lebenspläne, über einen neuen kreativen Blogbeitrag.

Wieso kann ich nicht einfach ein Geschenk von meiner Geschenkliste auswählen, auf der schon gefühlt hundert Ideen stehen?

Wenn ich meinen Kleiderschrank öffne und enttäuscht feststelle, dass ich nichts zum anziehen habe (mein Kleiderschrank platzt bald, so voll ist er),  dann sehe ich mich schon in der nächsten Shoppingpromenande mit einem leckeren Smoothie in der einen und tausend Tüten in der anderen Hand durch die Geschäfte schlendern.

Wieso reichen die neuen Klamotten, die ich letzte Woche gekauft habe und die weiteren 1.000.000 Teile im Schrank nicht aus?

Wenn ich ein ansprechendes Rezept finde, überlege ich mir sofort, wie ich es verändern kann und was ich noch hinzufügen könnte, aber wieso eigentlich ?

Wieso lasse ich es nicht einfach so und genieße es so wie es ist?

Wenn ich nachts nicht schlafen kann grüble ich stundenlang über neue Innovationen nach, die dann am nächsten Tag gleich mit meinem Freund ausführlich diskutiert werden.

Wieso reicht es denn nicht nur einen Geschirrspüler zu haben, muss es denn noch einer sein, der das Geschirr selber ab- und einräumt?

Trotz dem ständigen Wunsch und der ständigen Suche nach Neuem, kann ich mich doch nicht so ganz von dem Alten lösen.

Es gibt einfach alte Sachen die man einfach nicht verändern muss, wie zum Beispiel die köstliche Nudelsuppe meines Opas (nur er bekommt sie so gut hin), den alten Schal meiner Mama (tausend Löcher, aber vielleicht kommt das ja mal in Mode). Und ich liebe die alte Couch meiner besten Freundin. All das sind Dinge, die man nicht versucht zu ändern, weil sie uns etwas bedeuten und wir mit ihnen unsere Erinnerungen festhalten.

Manchmal  ist es einfach gut, Dinge nicht zu verändern, sondern sie genauso klassisch und traditionell zu nehmen wie sie sind.

Im heutigen Beitrag geht es um einen Bienenstich, wie ihn unsere Großeltern wohl backen würden.

Blechkuchen

Arbeitszeit: 15 Minuten

Backzeit: 30 Minuten bei 170 Grad

Was benötigen wir:simpler Blechkuchen

  • 400g Mehl
  • 450g Zucker
  • 3 Eier
  • 300 ml Buttermilch
  • 1 Päckchen Backpulver

Für den Belag

  • nochmal 75g Zucker
  • 200g Kokosraspeln
  • 200g Schlagsahne
  • 100g Butter

 

 

 

 

Die Zubereitung:

Als erstes stellen wir aus Mehl, Zucker, Backpulver, der Buttermilch und den Eiern einen Teig her. Dieser muss dann auf ein gut gefettetes Backblech. Nun mischen wir die Koksraspeln mit 75g Zucker und verteilen alles noch vor dem Backen gleichmäßig auf den Teig. Jetzt geht es  für 30 Minuten bei 17o Grad Ober- und Unterhitze in den Ofen. Zum Schluss geben wir nur noch ein Gemisch aus zerlassener Butter und der Schlagsahne über den gebackenen Kuchen.

Ihr werdet sehen, dieses alte Rezept haut euch immer wieder von Neuem vom Hocker, ganz egal wie alt es auch ist.

Eure Michèle

Kokos bienenstich

 

 

österlicher Hefezopf

Ich wünsche euch frohe Ostern und eine schöne Zeit mit der Familie.

Natürlich soll auch von mir ein Osterrezept nicht fehlen. Es ist etwas ganz einfaches, ein simpler Hefezopf.

österlicher Hefezopf

Arbeitszeit: 15 Minuten

Backzeit: bei 200 Grad 25 Minuten

Was benötigen wir:

  • 750g Mehl
  • 150g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 375ml lauwarme Milch
  • 100g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier

Aus den Zutaten könnt ihr locker 3 Zöpfe flechten, bei mir sind es 2 geworden (einer ist aber ganz schön dick geworden).

Osterhefezopf

Die Zubereitung:

Die Hefe lösen wir mit 4 Esslöffel lauwarmer Milch auf, dazu geben wir noch 1 Teelöffel Zucker. Danach wird das Mehl in eine Schale gesiebt, in der Mitte wird ein kleines Loch gegraben. Die aufgelöste Hefe wird in die Kuhle gegeben und mit etwas Mehl von der Seite angedickt. Jetzt müssen wir das Ganze 15 Minuten gehen lassen, natürlich abgedeckt mit einem Küchentuch.

Nach dieser Ziehzeit bedecken wir die aufgelöste Hefemasse mit etwas Mehl und geben dann die restlichen Zutaten hinzu. 5 Minuten müsst ihr den Teig jetzt erstmal mit dem Rührgerät auf höchster Stufe durchkneten lassen. Jetzt müssen wir es wieder 45 Minuten gehen lassen, der Teig sollte sich verdoppeln.

Nun kommt der kreative Teil, jetzt geht es ans Zopf flechten. Ich habe es mir sehr einfach gemacht und mit nur 3 Strängen geflochten. Auf die Arbeitsplatte gebt ihr am besten noch etwas Mehl und knetet den Teig nochmal ein bisschen durch. Bevor es in den Ofen geht, bestreicht ihr euren Zopf noch mit lauwarmer Milch, das verursacht eine gute Farbe.

Im Ofen bleibt das Ganze 25 Minuten bei 200 Grad.

Und jetzt genießen,

österliche Grüße eure Michèle

einfacher Hefezopf